Reformation 2017 in den Kirchenkreisen Aachen . Jülich . Gladbach-Neuss . Krefeld-Viersen

Die Reformationssynode

Das Besondere

Neu und bisher einzigartig in der Geschichte der Evangelischen Kirche im Rheinland ist die Zusammensetzung und Ausrichtung der Synode: Delegierte der Kirchenkreise, der Nachbarkirchen (Niederlande und Belgien) und weltweiten Partnerkirchen sowie Gäste aus dem Bistum Aachen und dem kommunalen Leben vor Ort wollen bewusst machen, dass wir nicht in den Grenzen unserer eigenen Kirche bzw. Land stehenbleiben können.

Das Programm

Die Evangelische Kirchengemeinde Rheydt wird für die (internationalen) Gäste ein Begrüßungsprogramm für den Tag vor Synodenbeginn zusammenstellen.

Die Reformationssynode beginnt dann am Freitag, 1. September 2017 mit einem Eröffnungsgottesdienst in der Hauptkirche. Der Gottesdienst ist natürlich öffentlich.

Nach dem Gottesdienst beginnt die Versammlung mit Grußworten und anschließenden Gespräch- und Arbeitsgruppen der Delgierten. Am Samstag folgen Lesung und Aussprache über die Statements. Die Menschen, die sich hier versammeln, wollen aufeinander hören, voneinander lernen und einander im Glauben stärken. Deshalb wird das Nachdenken und Besprechen wird immer wieder von musikalischem Programm und Singpausen unterbrochen werden. Der Gospel-Chor Family of Peace aus Rheydt unterstützt die Synode musikalisch.

Gottes Wort
kehrt nicht wieder leer
zu ihm zurück. Jesaja 55